Medienkaufmann/-frau Digital und Print


Icon Medienkaufmann

Berufsporträt


Medienkaufleute Digital und Print arbeiten in Buch-, Zeitschriften- und Zeitungsverlagen hauptsächlich in Vertrieb, Marketing, Lektorat oder Anzeigenplanung und -verkauf.

Bei uns wirst du als Medienkaufmann/Medienkauffrau vor allem im Lektorat eingesetzt.
Die Hauptaufgabengebiete liegen in der Beratung zu den Verlagsprodukten, der Produktentwicklung und der Programmplanung. Dazu gehört die Zusammenarbeit mit den Schnittstellen des Verlags, z. B. Autoren und Anzeigenkunden aber auch die Kalkulation von Kosten und Erlösen im Vorfeld, um die Wirtschaftlichkeit geplanter Projekte zu ermitteln. Eine gute Marktbeobachtung und Einschätzung der Potenziale am Markt ist ebenfalls wichtig als Grundlage für die Arbeit der Medienkaufleute.

Unsere Azubis und Ausbilder


Hier siehst du alle momentan in diesem Berufszweig arbeitenden Ausbilder und Auszubildenden.


Ausbilderin

Manuela Storzer
Lerne sie und die anderen
Ausbilder kennen:


Auszubildende

Lina
Lerne sie und die anderen
Azubis kennen:


Auszubildende

Romina
Lerne sie und die anderen
Azubis kennen:

Anforderungsprofil bei U-Form


Gewünschter Schulabschluss: Abitur/Fachabitur

Die folgenden Kriterien wurden
von unseren Ausbildern mit einer Gewichtung von 0-100 % bewertet.
Je höher der Prozentwert bei einer Anforderung ist, desto wichtiger ist
sie für den Beruf.

Kooperationsbereitschaft und Teamfähigkeit

Höflichkeit und Freundlichkeit

Kritikfähigkeit

Kooperationsbereitschaft und Teamfähigkeit

60 %

Höflichkeit und Freundlichkeit

80 %

Kritikfähigkeit

60 %

Die folgenden Kriterien wurden
von unseren Ausbildern mit einer Gewichtung von 0-100 % bewertet.
Je höher der Prozentwert bei einer Anforderung ist, desto wichtiger ist
sie für den Beruf.

Zuverlässigkeit (Pünktlichkeit)

Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit

Konzentration

Zuverlässigkeit (Pünktlichkeit)

80 %

Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit

100 %

Konzentration

100 %

Die folgenden Kriterien wurden
von unseren Ausbildern mit einer Gewichtung von 0-100 % bewertet.
Je höher der Prozentwert bei einer Anforderung ist, desto wichtiger ist
sie für den Beruf.

Allgemeinwissen

Beherrschung der deutschen Sprache schriftlich & mündlich

Beherrschung einfacher Rechentechniken

Allgemeinwissen

80 %

Beherrschung der deutschen Sprache schriftlich & mündlich

100 %

Beherrschung einfacher Rechentechniken

80 %