Icon Azubi

Wir stellen uns vor!

Erfahre mehr über unsere Azubis und ihre Berufe!

 

azubi_bild

Jonas

Mediengestalter

 

Hallo, mein Name ist Jonas Bugal, ich bin 21 Jahre alt. Nach der Realschule habe ich mein Fachabitur in der Fachrichtung Gestaltung erfolgreich absolviert. Mir war klar, dass ich mich in diese Richtung weiterentwickeln möchte und ich habe mich dazu entschlossen eine Ausbildung im Bereich Mediengestaltung zu beginnen. Schon als Kind war malen, zeichnen oder auch basteln meine große Leidenschaft.

Mir gefällt die kreative und abwechslungsreiche Arbeit, die mich jedes Mal vor neue Herausforderungen stellt. Am 01.08.2017 habe ich meine Ausbildung im U-Form Verlag begonnen.

Mehr Infos zum Beruf Mediengestalter/-in:

Computer mit u-form Webseite
Computer mit u-form Webseite

Simon

Medientechnologe Druckverarbeitung

 

 

Mehr Infos zum Beruf Medientechnologe/-technologin Druckverarbeitung:

azubi_bild

Lars

Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

 

Mein Name ist Lars, ich bin 16 Jahre alt und habe dieses Jahr im August meine Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung begonnen.

 

Ich habe mich schon relativ früh gegen das Abitur und eine weiterführende Schullaufbahn entschieden, weil ich durch ein Praktikum und eigene Erfahrungen schnell herausfinden konnte, dass ich in einem fachspezifischen Umfeld besser aufgehoben bin. Da ich immer schon sehr fasziniert von Hardware und Software war – und mich auch nicht davor scheue, mich in neue Herausforderungen zu stürzen – war ich mir sicher, dass ich etwas im Bereich der Informatik lernen möchte.

Seit dem Einführungstag bei U-Form kann ich sagen, dass ich jeden Tag mit einem Lächeln aufstehe – und durch die neue Ausbildung sogar meinen Umgang mit anderen Menschen verändert habe.

Zu meinen Aufgaben gehört derzeit das Lernen und Anwenden von verschiedenen Programmiersprachen, wobei mir jedem Tag neue Probleme begegnen, die ich bis jetzt aber alle gut behandeln und lösen konnte.

Ich finde es besonders wichtig und spannend, dass man beim Programmieren auf sich selbst gestellt ist, hartnäckig an seinem Ziel arbeitet und nicht bereits nach einem Fehler aufgeben darf. Das ist ein großer Teil des Programmierens. Fehler treten tagtäglich auf und man selber ist dann dazu gezwungen diese zu finden. Solche Fehler variieren auch sehr häufig: Von einem Tippfehler bis zu einem vergessenen Zeichen kann alles dabei sein. Fehler im Code zu entdecken ist wie die Nadel im Heuhaufen zu suchen – aber wenn man dann doch fündig wird und alles funktioniert, ist es für mich ein unbeschreibliches Gefühl von Freude.

Gerade das ist auch ein Grund, warum ich sehr viel Spaß am Programmieren habe und immer mit vollem Elan dabei bin!

Mehr Infos zum Beruf Fachinformatiker/-in für Anwendungsentwicklung:

Computer mit u-form Webseite
Computer mit u-form Webseite

Bastian

Fachinformatiker für Systemintegration

Hallo, mein Name ist Bastian. Ich bin 20 Jahre alt und der erste Auszubildende mit der Fachrichtung Systemintegration bei der U-Form Gruppe. Ich habe im Sommer 2017 meine Ausbildung hier begonnen.

Angefangen hat alles mit einem langweiligen Studium und der Bewerbung um die Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration. Ich habe ein Jahr lang Elektrotechnik studiert, dieses Studium dann aber abgebrochen, weil es mich einfach nicht weiter gereizt hat und ich schnell merkte, dass ich lieber etwas anderes machen möchte. Dadurch entschied ich mich, lieber meinen eigentlichen Berufsweg anzutreten und bewarb mich bei der U-Form Gruppe.

Durch zwei Praktika in der Firma bekam ich einen tollen ersten Eindruck vermittelt. Die Aufgaben, die ich bekam, waren an mein Können angepasst und so gestellt, dass ich diese gut lösen konnte. Den Hauptteil meiner Arbeitszeit verbringe ich momentan damit, mir selbst neue Dinge beizubringen, um die mir gestellten Aufgaben nach aller Zufriedenheit zu lösen. Und wenn ich doch mal eine Frage habe, ist das kein Problem, da mir jeder tatkräftig zur Seite steht.

Auch wenn ich noch nicht so lange bei der U-Form Gruppe arbeite, kann ich jetzt schon sagen, dass ich mich hier sehr wohl fühle und es einfach nur Spaß macht hier zu arbeiten.

Mehr Infos zum Beruf Fachinformatiker/in für Systemintegration:

azubi_bild

Yannick

Kaufmann für Büromanagement

Hi, mein Name ist Yannick, ich bin 21 Jahre alt und mache seit August 2017 meine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement im Vertrieb der u-form Testsysteme.

Als ich vor drei Jahren mein Abitur gemacht habe, hatte ich noch keine klaren beruflichen Vorstellungen.

Rückblickend haben mir meine Erfahrungen in einem Freiwilligen Sozialen Jahr, zwei Semester Studium der Wirtschaftswissenschaften, sowie sechs Monate Arbeiten und Schule in England klar gemacht, dass es mir mehr Spaß macht, praktische Erfahrungen zu sammeln und im Team zu arbeiten, als in der Uni zu lernen.

Das Schöne an der Ausbildung ist, dass man eben relativ schnell gelernte Dinge praktisch anwenden kann und daher schon früh eigenständig arbeitet und Kundenkontakt hat. Von Beginn an wird man gut an die verschiedenen Tätigkeiten wie Telefonieren, Auftragsbearbeitung und mehr rangeführt.

Ich bin echt froh, hier in einem tollen Team arbeiten zu können und schätze die lockere Atmosphäre und die Hilfsbereitschaft untereinander.

 

Mehr Infos zum Beruf Kaufmann/-frau für Büromanagement:

Computer mit u-form Webseite

Lina

Medienkauffrau Digital und Print

 

Hallo, mein Name ist Lina. Ich habe im August 2016 nach dem Abitur meine Ausbildung zur Medienkauffrau Digital und Print bei U-Form begonnen.

Ein Studium kam für mich zunächst nicht in Frage, denn ich wollte erst einmal berufliche Erfahrungen sammeln und nach der langen Lernphase etwas Praktisches machen. Unter anderem auch um zu sehen, ob dieser Berufszweig überhaupt zu mir passt. Bereits nach einigen Wochen wusste ich; das war die richtige Entscheidung. Von Anfang an habe ich – mal kleinere, mal größere – Aufgaben bekommen, die ich eigenverantwortlich lösen musste, wobei mir natürlich alle Kollegen bei Fragen und Problemen weiter geholfen haben. So lernt man sofort Verantwortung zu übernehmen und bekommt einen tollen Einblick in das Berufsleben. Momentan bin ich im Lektorat eingesetzt. Hier prüfe und korrigiere ich z. B. Manuskripte oder bereits gedruckte Bücher, die neu aufgelegt werden sollen. Auch die optische Gestaltung gehört in den Aufgabenbereich der Medienkaufleute. Wenn die Werke dann fertig gedruckt sind, muss natürlich auch kontrolliert werden ob nichts schief gegangen ist, beispielsweise ob Seiten und Grafiken verschoben sind oder fehlen. Des Weiteren steht man in Kontakt zu den Autoren, schreibt E-Mails und beantwortet Anrufe. Anfangs fällt einem das vielleicht noch schwer, macht aber bald sehr viel Spaß. Bereits nach der kurzen Zeit kann ich sagen, die Ausbildung bei U-Form gefällt mir wahnsinnig gut und ich freue mich darauf noch viele neue Dinge zu lernen.

Mehr Infos zum Beruf Medienkaufmann/-frau Digital und Print:

azubi_bild

Romina

Medienkauffrau Digital und Print

 

Hallo, mein Name ist Romina und ich mache eine Ausbildung zur Medienkauffrau Digital und Print bei den u-form Testsystemen.

Ich habe mich schon immer für eine Tätigkeit in der Medienbranche und dem Verlagswesen interessiert, weswegen ich mich zunächst dazu entschieden habe, Germanistik zu studieren. Mit der Zeit wurde mir klar, dass die Inhalte dieses Studiums wenig mit dem zu tun haben, was ich mir für meine berufliche Zukunft vorstelle und davon abgesehen, die Chancen auf dem Arbeitsmarkt für Germanisten nicht die allerbesten sind. Nach etwas Recherche, in welchem möglichst medienaffinen Beruf ich denn meinen Wunsch nach kreativem und abwechslungsreichem Arbeiten erfüllen kann, stieß ich auf die Medienkaufleute.

Seit August 2016 bin ich nun Auszubildende bei den u-form Testsystemen, nachdem ich bereits im Vorfeld ein dreimonatiges Praktikum absolviert habe. Ich habe mich, vor allem dank der netten Kollegen, direkt wohl gefühlt und freue mich jeden Tag über neue und abwechslungsreiche Aufgaben. Zu diesen gehören beispielsweise die Erstellung von Tests und das Schreiben kleiner Artikel für unser Magazin und den Newsletter. Bereits am Anfang habe ich schon eigene kleine Projekte bekommen, die sicher des Öfteren eine kleine Herausforderung dargestellt haben – aber an Herausforderungen wächst man ja schließlich! Man entdeckt ständig neue Stärken an sich selbst, was mich persönlich dazu motiviert immer mehr Neues zu lernen. Hier wird es definitiv nie langweilig!

Mehr Infos zum Beruf Medienkaufmann/-frau Digital und Print:

Martin

Kaufmann für Büromanagement

 

Meine Name ist Martin. Seit Oktober 2015 mache ich eine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement beim U-Form Verlag. Mein Arbeitsplatz ist in der Vertriebsabteilung.

An diesem Berufsbild faszinieren mich besonders die vielseitigen Aufgaben von der Kundenberatung bis hin zur Bestellung. Außerdem finde ich es super, in einem Team aus netten, engagierten und motivierten Kolleginnen und Kollegen arbeiten zu dürfen. In meiner Freizeit bin ich leidenschaftlicher Basketball Spieler und Fußballfan.

Mehr Infos zum Beruf Kaufmann/-frau für Büromanagement: